Map
Map

Zahedan - Zabol - Tamandan - Paskuh - Iranshahr - Chabahar - Bandar Abbas

Reisebegleitung

Während meinen Reisen, suche ich nach dem Alltäglichen, das im scheinbar permanenten Ausnahmezustand fast schon selbst außergewöhnlich erscheint.

Salome ist in Teheran geboren und aufgewachsen. Nach Abschluss ihres Studiums in Malaysia, arbeitete sie mehrere Jahre als Stadtplanerin für die Stadt Teheran. Vor drei Jahren wechselte sie in den Tourismus, wo sie ihr Fachwissen über die Beziehung zwischen Mensch, Stadt und Umwelt mit ihrer Leidenschaft zu Reisen und Geschichten aus allen Landesteilen zu sammen verbindet.   

BALUCHISTAN

Baluchistan, liegt weit im Südosten Irans und teilt sich grenzübergreifend Gebiete mit Pakistan und Afghanistan. Es ist ein ur-iranischer Landstrich und wirkt doch fast, als wäre man schon auf dem indischen Subkontinent. In der Frühgeschichte ein blühender Brückenkopf zwischen den antiken Hochkulturen Mesopotamiens und der Induskultur, später immer wieder Spielball zwischen regionalen Großmächten. Perser, Griechen, Mongolen, Moguls, Russen und das Britische Empire haben in der Region Spuren hinterlassen. Gleichwohl hat das Volk der Baluchen seine kulturelle und sprachliche Eigenheit bewahrt.


Während der Reise „Sistan & Baluchsitan“ werden wir Baluchistan näher kennen lernen. Wir werden über die Jahrtausende alte doch kaum beachtete Geschichte der Region erfahren und in den Dörfern entlang der pakistanischen Grenze den lokalen Heldensagen, Überlieferungen und Musiktraditionen nachstöbern. Darüber hinaus steht die weitgehend noch unberührte Natur der Region im Mittelpunkt der Reise. Von türkisblauen Gestaden des Indischen Ozeans und Mangrovenwäldern im Grenzgebiet zu Pakistan, über leuchtend grüne Oasen, bis hin zur Wüstenregion von Sistan im Norden der heutigen iranischen Provinz. Bei sommerlichen Temperaturen saugen wir bei unserer die bizarre Schönheit und natürliche Vielfältigkeit der Region in uns auf und entfliehen dem deutschen Wintergrau.


Hinweis: Wir schätzen die Sicherheitslage in der Region als Sicher für Reisen ein. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an!



JAN 30 - FEB 13 , 2021
2780 €
14
Nächte
Einzelzimmerzuschlag 300 €

LEISTUNGEN

- Reiseleitung Matthias Schmidt & lokale Reiseleitung

- Kleine Gruppe: maximal 12 Personen

- internationale & nationale Flüge 

- Alle Flughafentransfers in Iran

- Fahrten im klimatisierten Reisebus 

- 13 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels & dörfl. Unterkünften

- Halbpension während der gesamten Reise

- Visum für Iran 

- Eintritte und Besichtigungen gemäß Reisebeschreibung



ZUSÄTZLICH

- Einzelzimmerzuschlag: 300 €

- Reiserücktritts- & Auslandskrankenversicherung (auf Anfrage)



Teheran - Zabol - Qal-e No

Tage 1 bis 3

Teheran - Zabol - Qal-e No

Abflug nach Iran. Abends Ankunft in Teheran & Transfer zum Hotel. Nach Kennenlernrunde Nacht zur Erholung.

Morgens Flug nach Zahedan und Aufbruch nach Zabol: Auf der Fahrt (Picknick unterwegs), Shahr Sukhte & Museum. Beim Besuch des Basars von Zabol und des anthropologischen Museums der Stadt am Vormittag werden wir feststellen, dass Baluchistan und Sistan eine eigene mit Afghanistan und Pakistan grenzüberschreitende Kultur prägt, die sich von Zentraliran unterscheidet. Später Fahrt zum Dorf Qal-e Nou, wo wir uns abends bei lokaler Musik und Tänzen auf die weitere Reise durch diese Kultur einstimmen wollen.

Von Qal-e Nou aus besichtigen wir bei einem Tagesausflug das Sistan-Becken, ein geographisch, wie historisch höchst interessantes Gebiet. Zuerst besichtigen wir die Ausgrabungsstätte der einst bedeutsamen achämenidischen Satrapen-Hauptstadt Dahan-e Gholaman aus dem 5. Jahrhundert vorchristlicher Zeit. Danach Fahrt zum ehemals riesigen, heute jedoch weitestgehend trockengefallenen Hamoun-See, in dessen Bassin sich ein fast 600m hoher Berg erhebt, an welchen sich die Überreste einer alten Tempelanlage aus vorislamischer Zeit befinden. Abends zurück in Qaleh Now, erleben wir ein shahnamehkhani (Rezitationen aus dem Königsbuch von Ferdowsi).


240 km 1 Nacht in Tehran (Hotel), 2 Nächte in Qal-e No (lokale Unterkunft)

Qal-e No - Zahedan - Sangan - Tamandan

Tage 4 bis 6

Qal-e No - Zahedan - Sangan - Tamandan

Aufbruch nach Zahedan. Auf dem Weg besichtigen wir die Ruinen der Lehmfestung Rostam, die nach dem berühmtesten Helden des Königsbuches Ferdowsis benannt ist. Traditionelle Wassermühlen sehen wir auf unserem Weg ebenfalls. In Zahedan angekommen statten wir dem archäologischen Museum der Stadt einen Besuch ab, wo einige schöne Stücke aus den Ausgrabungen der Shahr-e Sukhteh aufbewahrt werden. Abends lohnt vielleicht ein Gang über den örtlichen Basar.

Über den Ort Mirjaveh (bis Sangan 1h Weg), dem wichtigsten Grenzübergang nach Pakistan, fahren wir weiter zum Dorf Tamin. Hier besichtigen wir den sogenannten "Friedhof der 70 Mullahs", der in eine Nische am östlichen Abhang des Taftan-Vulkans eingearbeitet wurde. Weiter geht es durch die wilde Landschaft Baluchsitans, bis wir Sangan erreichen.

Fahrt nach Khash, wo wir einen Streifzug durch den Bazar mit lokalen Spezialitäten unternehmen. Später Besuch bei Nomaden am Vulkan Taftan, Weiterfahrt zum Dorf Tamandan. 


245 km, 141 km, 93 km 1 Nacht in Zahedan (Hotel), 1 Nacht in Sangan & Tamandan (lokale Unterkunft)

Tamandan - Saravan - Paskuh - Iranshahr - Chabahar

Tage 7 bis 10

Tamandan - Saravan - Paskuh - Iranshahr - Chabahar

Fahrt nach Saravan, wo wir heute das Leben in einem baluchischen Dorf miterleben wollen. Unter anderem besuchen wir das in der Nähe gelegene Dorf Kalpuregan, das für sein uraltes Töpferei Handwerk bekannt ist (UNESCO-Welterbe). Von Saravan fahren wir weiter nach Süden, über den Ort Seb, bis nach Paskuh. In Seb besichtigen wir die mächtige Zitadelle aus Lehmziegeln gleichen Namens, welche während des 16.-19.- Jahrhunderts zur Sicherung der Grenzregion diente. Besuch der Ruinen der Festungsanlage von Paskuh und Besichtigung der Ruinen der einst mächtigen Festungsanlage von Bampour, deren Ursprünge bis in die Bronzezeit zurückreichen. Übernachtung in Iranshahr.

Während der Weiterreise nach Chahbahar genießen wir die vielfältige Landschaft der iranischen Südküste. Über Nikshahr und Qasr-e Qand fahren wir nach Gandoo im Naturschutzgebiet Bahu Kalat. Die Region ist nicht nur für das reichliche Wasser im sonst kargen Baluchistan sowie seine süßen Melonen bekannt. Auch Sumpfkrokodile sind hier zuhause. Besuch eines Krokodil- Habitats in Gandoo.


302 km, 492 km 1 Nacht in Saravan & Paskuh (lok. Unterkunft), 1 Nacht in Iranshahr & Cahabahar (Hotel)

Küste am Golf von Oman

Tage 11 & 12

Küste am Golf von Oman

Von Chahbahar reisen wir heute entlang der malerischen Küste des indischen Ozeans in Richtung der pakistanischen Grenze. Unterwegs besuchen wir die Küstenorte Ramin und Beris, mit ihren schönen Häfen. Welche Fische mit den traditionellen Daus wohl gefangen werden? Weiter entlang der Küstenstraße und an den bizarr geformten Mars-Bergen vorbei, geht es nach Gawatar. Der kleine Ort gleich gegenüber seiner pakistanischen Schwesterstadt auf der gegenüberliegenden Seite der bucht besticht durch weit ausgedehnte Mangrovenwälder. Bei einer Bootsfahrt werden wir auch Delfine beobachten, die in der geschützten Bucht ihre Kinder aufziehen. Rückfahrt nach Chabahar.

Unser zweiter Ausflug in die Region von Chabahar führt uns zum Hafen von Tang. In dessen Umgebung befindet sich auch eine natürliche Besonderheit der Region, ein Vulkan der weder Feuer noch Schwefel, dafür aber Schlamm spuckt. Besichtigung des Schlammvulkans. Weiter nach Konarak und Tis, wo eine historische Festungsanlage der Portugiesen auf uns wartet, die die Region im 16. Jahrhundert besetzt hielten.  Rückkehr nach Chahbahar.


101 km, 121 km 2 Nächte in Chabahar, Hotel

Chabahar - Jask - Bandar Abbas - Teheran

Tage 13 bis 14

Chabahar - Jask - Bandar Abbas - Teheran

Langsam nähern wir uns dem Ende der Reise. Doch auf dem Weg in Richtung Bandar Abbas wartet nochmal ein echtes Highlight auf uns. In der Gegend um das Dorf Darak geht die Wüste in den Ozean über und schafft eine malerische Atmosphäre. Außerdem werden wir einen Rundgang in einer großen Bananenplantage der Region unternehmen. Weiter nach Jask.

Von Jask führt uns unsere letzte Etappe zunächst nach Minab. Hier wollen wir die Reise entspannt beim Besuch des berühmten, farbenfrohen Donnerstagmarkts ausklingen lassen. Nachmittags geht es weiter nach Bandar Abbas, von wo aus wir abends einen Flug nach Teheran nehmen.

 

Fürh am kommenden Morgen Rückflug von Teheran nach Europa.


346 km, 346 km 1 Nacht in Jask, Hotel

Ihre Reise

Anzahl der Reisenden
Zimmer
*
Wenn Sie mehr als zwei Reisende sind, nutzen Sie bitte das Feld "Zusätzliche Infos" unten, um Ihre Zimmer-Präferenzen zu klären.

Flughafen

Teilen Sie uns Ihren bevorzugten Flughafen mit

Persönliche Infos

+ Ihre Reise-Begleiter*innen

Adresse

VERSICHERUNG

Reise-Versicherung (Traveler no. 1 )

Während Ihres Reiseaufenthaltes beinhaltet die von uns angebotene Reiseversicherung u.a. folgende Leistungen:
  • Ambulante sowie stationäre medizinische Behandlung
  • Ärztlich verordnete Arznei- und Verbandmittel
  • Krankenhaustagegeld
  • Ärztlich verordnete Zahnbehandlungen
  • Krankenrücktransporte
Bitte bachten SieDer Versicherungsvertrag erlischt mit Reiseende. Keine versteckte automatische Verlängerung – keine Kündigung notwendig. Bitte bachten Sie: Derzeit gilt unser Angebot nur für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland.
Reiserücktritts-Versicherung (Traveler no. 1 )

Die von uns angebotene Reiserücktrittsversicherung deckt die anfallenden Kosten bei einem begrügendeten Nichtantritt sowie bei einem begründeten vorzeitigen Abbruch der angetretenen Reise.
Gründe können sein: plötzliche Krankheit, Unfall, Arbeitsplatzverlust, Schwangerschaft, plötzlicher Sachschaden an Privateigentum, etc.
Bitte bachten SieDer Versicherungsvertrag erlischt mit Reiseende. Keine versteckte automatische Verlängerung – keine Kündigung notwendig.
Bitte bachten Sie: Derzeit gilt unser Angebot nur für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland.

+ Ihre Reise-Begleiter*innen
Cancellation protection
Health and luggage protection

Zusätzliche Infos

Teilen Sie uns gerne weitere Informationen bezüglich Ihrer geplanten Reise mit (z.B. vegetarisches Essen, weitere Wünsche bei der Zimmerwahl, Fragen zur Zahlungsmethode, zu Versicherungen, etc.).

Zahlungsinformationen

Volksbank Göttingen
Konto-Nr. 151 152 100 / BLZ 260 900 50
IBAN: DE96 2609 0050 0151 1521 00
BIC: GENODEF1GOE

*Bitte beachten Sie, dass bei Zahlung mit Visa oder Mastercard eine zusätzliche Buchungsgebühr von 3,5% des Reisepreises erhoben wird.

Bitte alle markierten Felder ausfüllen
JAN 30 - FEB 13 , 2021
2780 €
14
Nächte
Einzelzimmerzuschlag 300 €

LEISTUNGEN

- Reiseleitung Matthias Schmidt & lokale Reiseleitung

- Kleine Gruppe: maximal 12 Personen

- internationale & nationale Flüge 

- Alle Flughafentransfers in Iran

- Fahrten im klimatisierten Reisebus 

- 13 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels & dörfl. Unterkünften

- Halbpension während der gesamten Reise

- Visum für Iran 

- Eintritte und Besichtigungen gemäß Reisebeschreibung



ZUSÄTZLICH

- Einzelzimmerzuschlag: 300 €

- Reiserücktritts- & Auslandskrankenversicherung (auf Anfrage)



TRAVEL HEALTH INSURANCE (Traveler no. %%Numb%% )
TRAVEL CANCELATION INSURANCE (Traveler no. %%Numb%% )

ASK US

Write your inquiries in the box bellow and we will provide you with up to date information about this group tour or any other information needed related to your trip to Iran.

CALL US

0049-1234567

0098-9001234567

Working Hours

Mon-Fri 9:00 - 17:00

WRITE US

 

Thank You!

Your form was successfully submitted

We will Email you further information on how to proceed your request in a short while. please make sure to do the payment to confirm your reservation

logo
Bitte alle markierten Felder ausfüllen
Ungültiges Email-Format

ASK US

Write your inquiries in the box bellow and we will provide you with up to date information about this group tour or any other information needed related to your trip to Iran.

CALL US

0049-1234567

0098-9001234567

Working Hours

Mon-Fri 9:00 - 17:00

WRITE US